Wie starten wir mit der Ausbildung, was ist mitzubringen?

Der reguläre Ablauf ist wie folgt:
– Tag 1: 15:00 bis ca. 20:00 Uhr (Theorie)
– Tag 2: 09:00 bis ca. 19:00 Uhr (Theorie + Bodenübungen)
– Tag 3: ab 09:00 (Springen!)

Es kann nur mit der Ausbildung gestartet werden, wenn ALLE Teilnehmer vor Ort sind. Sinnvoll könnte also sein etwas eher vor Ort zu sein.
Sollte ein Teilnehmer feststellen das er sich verspäten wird (z.B. durch eine unvorhergesehene Naturkatastrophe o.ä) gehen wir davon aus, das er frühzeitig „Bescheid“ gibt und ebenso eine Entschädigung für alle anderen Teilnehmer mitbringen wird.

Mitzubringen sind:
– Ausbildungsvertrag im Original
– das Attest (vom Haus-/ Sportarzt)
– eventuell vorhandene Gutscheine

Kleidung am Boden:
– Sie sollte bequem sein, Outdoor Bekleidung ist das Stichwort.

Kleidung zum Springen:
– am besten sportliche Kleidung (kein Hemd/ Bluse mit Kragen) und Laufschuhe (keine Schuhe mit Haken!).
– wem es schnell kühl wird sollte Skiunterwäsche einpacken

Verpflegung:
– am Flugplatz ist ein Restaurant
– in Breitscheid gibt es Lebensmittelläden
– man kann sich selber etwas mitbringen

Unterkunft:
– Camping am Platz ist möglich, Duschen sind vorhanden
– Pension Lehr in Breitscheid: http://i51791.wixsite.com/pension-lehr

Weitere Themen:

Versicherung

Die Fallschirmsprungschule wird folgende Versicherungen für Dich abschliessen: Halterhaftpflicht- und Unfallversicherung für die eingesetzten Luftfahrzeuge und die in der Schulung eingesetzten Fallschirmsysteme. Kosten für medizinische Behandlungen aufgrund einer...

Sportlichkeit

Du musst kein Hochleistungssportler sein, gute Beweglichkeit ist natürlich von Vorteil. Es kann fast jeder das Fallschirmspringen erlernen - die Herausforderung liegt eher im Kopf, als in der körperlichen Beanspruchung. Zur Eurer Sicherheit ist vor dem...

Zeitaufwand

Da an den ersten zwei Tagen die notwendige Theorie vermittelt wird und der erste Sprung am 3. Tag geplant ist, muss man hier auch von Anfang bis Ende dabei sein. Vorteilhaft ist es auf jeden Fall, noch einen weiteren Sprungtag (Wetter!) mit einzuplanen....

Zeitdauer Unterricht

Die Bodenausbildung (Theorie und Praxis) ist für die Teilnehmer der Schnupperkurses und des Komplettkurses identisch. Sie umfasst ca. 1,5 Tage. Neben der notwendigen Theorie wird der Schwerpunkt auf praktische Übungen (z.B. Absprungübungen am Flugzeug,...

Zeitdauer Ausbildung

Fallschirmspringen ist ein wetterabhängiger Sport! Wenn das Wetter mitspielt: ist für die Teilnehmer eines Schnupperkurses der Kurs am Abend des zweiten Tages beendet. benötigt man für die 7 AFF Sprünge vier bis fünf Sprungtage Sollte das Wetter jedoch...

Ablauf Ausbildung

Bei dieser Ausbildungsart springst du direkt, beim ersten Mal, aus ca. 4000 m Höhe. Du wirst von zwei speziell ausgebildeten AFF-Lehrern begleitet. Hierbei haben die AFF-Lehrer die Möglichkeit direkt in den Sprungablauf einzugreifen, dadurch hat der...

AFF

AFF steht für Accelerated FreeFall (beschleunigte Freifallausbildung) und ist die effektivste Ausbildungsmethode im Fallschirmsport. Durch die AFF Methode verkürzt sich der Weg zur Freifall-Lizenz erheblich. Weitere Themen:

Kleidung

Am Sprungtag sollte man sportliche, bequeme, möglichst eng anliegende Kleidung (Shirt/ Hemd, Jeans) und sportliches Schuhwerk (Laufschuhe, Schuhe ohne Haken/ Ösen/ Absätze) tragen. Zusätzlich erhält man von uns noch leihweise eine Kombi, Kopfbedeckung und...

Temperatur

Von der Theorie her ist es auf 4000m ca. 24°C kühler als am Boden. Da wir uns aber nur kurz in der Höhe aufhalten wirkt sich die Temperaturdifferenz nicht so sehr aus. (Siehe auch die Hinweise unter Kleidung) Weitere Themen: